Reisen Mallorca Spanien blueskyhome

Tipp Mallorca – So schön ist die Baleareninsel wirklich

Mallorca ist nach wie vor das beliebteste Reiseziel der Deutschen. Für viele gilt Mallorca als der Party-Klassiker schlechthin. Doch hat die Balearen Insel so viel mehr zu bieten. Das spanische Eiland ist in nur zwei Flugstunden zu erreichen und garantiert Sommer, Sonne und azurblaues Meer. Sieben Tage und die örtlichen Verkehrsmittel werden dir ausreichen, um den wirklichen Zauber von Mallorca zu entdecken. Lass dich auf eine Reise abseits des Partytourismus ein und erlebe verträumte Dörfer, blühende Berglandschaften sowie wunderschöne Architektur.

Hier sind für dich 7 Tipps für deine Mallorca-Reise.

#1 Hop-On/Hop-Off-Bustour in Palma de Mallorca

Mit der Hop-On/Hop-Off-Bustour für ca. 20 Euro kannst du die Inselhauptstadt ganz bequem nach deinen Wünschen erkunden. Mit dem 24- oder 48-Stunden-Ticket kannst du in deinem eigenen Tempo zu vielen Sehenswürdigkeiten reisen. Diese große Sightseeing-Tour macht an knapp 20 Haltestellen halt. Du kannst überall und beliebig oft ein- und aussteigen. Kathedrale, Altstadt, Galerien oder Einkaufsmöglichkeiten? Du entscheidest, an welcher Haltestelle du mehr entdecken möchtest. Viele Highlights der Stadt sind bereits vom Doppelstockbus aus zu sehen. Mit dem deutschsprachigen Audioguide im Bus erfährst du wissenswertes über die 2000 Jahre alte Geschichte der Altstadt. Die Stadtundfahrt führt dich durch palmengesäumte Straßen sowie enge Gassen mit viel spanischem Jugendstil.

Reisen Spanien Mallorca blueskyhome

Genieße Palma vom Sonnendeck und erkunde dabei die wichtigsten Attraktionen und historische Sehenswürdigkeiten. Diese Fahrt bringt dich zum Wahrzeichen der Hafenstadt. Zur Kathedrale der Heiligen Maria.

#2 Kathedrale der Heiligen Maria von Palma de Mallorca

Imposant ist ihr Anblick schon aus der Ferne. Dieses Meiserwerk der Baukunst wird im Volksmund einfach La Seu genannt. Das bedeutet auf katalanisch „der Bischofssitz.“ Die Bischofskirche des Bistums Mallorca ist der ganze Stolz der Inselhauptstadt. Die prachtvolle Kathedrale wurde zwischen 1229 und 1630 erbaut und prägt Palmas Silhouette. Die Fensterrose an der Ostfassade zählt zu den größten der Welt. Das Gotteshaus gehört zu den beeindruckendsten Sakralbauten und ist eines der wertvollsten gotischen Bauwerke Spaniens. Einen Abendspaziergang solltest du hierher unbedingt unternehmen, denn dann wird sie majestätisch beleuchtet.

Reisen Spanien Mallorca blueskyhome
Kathedrale der Heiligen Maria
Reisen Spanien Mallorca blueskyhome

Eine weitere architektonische Sehenswürdigkeit Palmas kannst du während der Hop-On/Hop-Off-Bustour etwas außerhalb besuchen.

Reisen Spanien Mallorca blueskyhome

„Raus aus der Stadt und rein ins Grüne!“

#3 Castell de Bellver

Bellver bedeutet übersetzt „schöner Blick.“ Die einmalige, kreisrunde Festung thront 113 Meter über den Dächern der Inselhauptstadt. Von hier oben hast du eine herrliche Aussicht, die du nicht verpassen darfst. Von den Mauern des Wehrbaus kannst du über die Innenstadt Palmas und seinen Yachthafen blicken.

Reisen Mallorca Spanien blueskyhome
Ausblick vom Castell de Bellver

Flaniere durch die romantischen Arkaden, vorbei an gotischen Säulen und lerne Palmas Vergangenheit im „Museum zur Stadtgeschichte“ kennen. Genieße Sightseeing und einen wunderschönen, kilometerweiten Ausblick über eine grün bewachsene Berglandschaft bis hin zur Kathedrale der Heiligen Maria. Der umliegende Park lädt zum Spazierengehen ein, bevor es mit dem Bus weiter zu Palmas „alter Mole“ geht.

Reisen Mallorca Spanien blueskyhome

#4 Marina Moll Vell

Hunderte Segelboote, Mega-Jachten und Kreuzfahrtschiffe erwarten dich im Yachthafen von Palma de Mallorca. Mast an Mast. Luxus soweit das Auge reicht. Hier heißt es, sehen und gesehen werden. Ein Blick auf das Meer ist unmöglich, so vollgestopft ist der Hafen.

Ein angenehmes maritimes Flair findest du auf der „alten Mole.“ Die Marina Moll Vell ist ideal zum relaxen. Unterhalb der Kathedrale kannst du von hier eine unverbaute Aussicht auf das Mittelmeer genießen.

„Cuevas del Drach, 1200 Meter lange Tunnel und der größte unterirdische See Europas“

#5 Cuevas del Drach

In der Ortschaft Porto Cristo, an der Ostküste von Mallorca liegen die Drach-Höhlen “ Cuevas del Drach.“ Dieses beeindruckende Tropfsteinhöhlensystem besitzt den größten unterirdischen See Europas. Die Drachenhöhlen waren bereits im Mittelalter bekannt und wurden 1935 dem Besucher zugänglich gemacht. Für das 1200 Meter lange Tunnelsystem benötigst du etwa eine Stunde. Bestaune die spektakulären Tropfsteinformationen, die in vielen bunten Farben beleuchtet werden. Auf dem großen unterirdischen See, dem Lake Martel, kannst du einen kurzen Bootstrip bei klassischer Musik erleben. Die hierbei erzeugten Lichteffekte sollen an einen Sonnenaufgang über dem See erinnern. Nach der Abkühlung in der Höhle (21 Grad) empfehle ich dir einen Spaziergang am nah gelegenen Meer.

#6 Roter Blitz

Der nostalgische Zug „Tren de Sóller“, von deutschen Touristen „Roter Blitz“ genannt, bringt dich von Palma zum wunderschönen Örtchen Sóller im Nordwesten Mallorcas. Seit 1912 verbindet die Eisenbahnstrecke die beiden Orte auf der Mittelmeerinsel. Für die 27 Kilometer benötigt die historische Bahn gut eine Stunde. Rotbraunes Holz, uralte Schiebefenster, Holzbänke und altertümliche Beleuchtungen werden dich in die Vergangenheit zurückversetzen.

Reisen Spanien Mallorca blueskyhome
Tren de Sóller
Reisen Spanien Mallorca blueskyhome

„Zitronen und Orangen von den Bäumen pflücken“

Ganz langsam rattert die Schmalspurbahn durch wunderschön bewachsene Berglandschaften Richtung Gebirge. Dabei geht es vorbei an verträumten Dörfern, grünen Hügeln mit kleinen Häuschen und durch 13 enge Tunnel. Die Bahn schlängelt sich dicht an Felswänden vorbei und überquert alte Steinbrücken. An manchen Stellen ist der Zug so langsam, dass du Zitronen und Orangen von den Bäumen pflücken kannst. Dieser Ausflug führt dich mit atemberaubenden Ausblicken zu den schönsten Ecken Mallorcas bis zum Tal von Sóller.

#7 Bergdorf Sóller

Ein Hingucker ist bereits der kleine, historische Bahnhof in Sóller. Auf dem schmalen Bahnsteig der hübschen alten Haltestation bekommst du ein Gefühl der 30er Jahre. Reich wurde die Gemeinde im 19. Jahrhundert durch ihre Zitronen- und Orangenhaine, welche sie nach Frankreich exportierte. Das Städtchen war lange Zeit durch die Berge von der restlichen Insel isoliert und konnte sich so seine Tradition beibehalten. Orangenbäume schmücken den Weg vom Bahnhof zum kleinen Hafen. Die Zitrusfrüchte stapeln sich vor netten Saftstuben und kleinen Eisdielen. Probiere den frischen Geschmack sonnengereifter Orangen.

Reisen Spanien Mallorca blueskyhome

„So schmeckt Mallorca“

Im kleinen, palmengeschmückte Hafen erwarten dich viele nette Geschäfte, Bars und Restaurants, die zum Verweilen einladen. In der kleinen Bucht kannst du die zauberhafte Stadt mit ihrem Bergpanorama in der Sonne genießen. Der flache Strand ist fast immer ruhig und eignet sich zum Baden, Schnorcheln oder auch Tretboot fahren.

Reisen Spanien Mallorca blueskyhome
Straßenbahn in Sóller

Viele weitere Inspirationen für deine Mallorca Reise findest du im Reiseguide von DuMont* oder von Lonley Planet*.

Du suchst nach einer anderen Individualreise? Vielleicht ist die griechische Insel Kos ja etwas für dich. Oder doch lieber etwas Exotisches? Sansibar – die Gewürzinsel im indischen Ozean wird dich verzaubern.

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Provision erhalten. Für dich wird es dabei nicht teurer! Du kannst uns somit mit deinem Einkauf unterstützen.

Beitrag erstellt 17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben